Qualität und Service mit Liebe zum Detail

Jeder Mensch trauert anders. Diese Trauer wird maßgeblich davon beeinflusst, welche Erinnerungen bleiben. Wir sind uns der großen Verantwortung bewusst, die wir übernehmen, wenn Menschen sich uns in ihrer schwierigen Lebensphase anvertrauen.
Qualität beginnt mit einem guten Eindruck und endet damit, dass wir halten, was der Eindruck verspricht.
Wir möchten Ihnen in enger Zusammenarbeit mit dem Bestatter Ihrer Wahl das beste Gefühl vermitteln, das jemand in dieser Situation haben kann. Die Bestatter, die uns ausgewählt haben, kommen zum Teil von weit her, weil sie wissen, dass sie sich darauf verlassen können, dass wir ihre gute Arbeit hier genauso qualitätsvoll fortsetzen. Individuelle Wünsche stehen bei uns vor Routine und wir setzen auch ungewöhnliche Ideen um.

Wenn Sie einen Abschied in unseren Räumen gestalten möchten, heißen wir Sie in unserem freundlichen Haus herzlich willkommen. Die Trauerandacht findet in einem unserer zwei Trauer­­räume statt, den wir nach Ihren Wün­schen für Ihre ganz persönliche Feier vor­bereiten. Egal, ob Sie eine klassisch-religiöse Festlichkeit wünschen, eine spirituelle Feier oder eine Abschiedsparty mit Rockmusik – wir ermöglichen alles, was den Abschied absolut persönlich macht.

Sie haben anschließend die Wahl, ob Sie der Übergabe des Sarges an das Feuer beiwohnen möchten. Auch darüber können Sie sich selbstverständlich vorher genau informieren und Sie werden feststellen, dass auch das ein Teil der Bestattung ist, den man in guter Erinnerung behält. Anschließend bieten wir der Trauergesellschaft die Möglichkeit, in unserem Ca­fé beisammen zu sein und etwas zu sich zu nehmen.

Mit uns zusammenarbeitende Bestatter brauchen bei uns keine Öffnungszeiten einzuhalten. Unser Krematorium nimmt Verstorbene rund um die Uhr auf, an jedem Tag der Woche. Das gilt auch für das Abholen der Urnen. Die Einäscherung erfolgt bei uns innerhalb von maximal drei Tagen, sobald alle Dokumente vollständig sind.

zeichnung_service

Besondere Menschen mit Herz

Wer in einem Krematorium arbeitet, muss ein besonderer Mensch sein. Denn hier werden keine bürokratischen Akte abgearbeitet, son­dern wir begleiten hautnah einen Moment im Leben, an den man sich immer erinnert. Wir gehen mit intensiven Emotionen um. Sie brauchen in dieser Situation Menschen mit Herz und Ein­fühlungs­vermögen. Das kann man nicht lernen, dafür muss man geschaffen sein. Manche Trauernde weinen bitter­lich, andere sind wie versteinert, wieder andere bringen kein Wort heraus oder können gar nicht aufhören, von sich und der/dem Verstorbenen zu erzählen. Hier dürfen sie alles. Unsere Mitarbeiter sind feinfühlig und können angemessen auf jeden zugehen, sie können herzlich sein, im richtigen Moment in den Arm nehmen oder auch nur diskret im Hintergrund anwesend sein. Sie erspüren Stimmungen, denn viele von ihnen haben bereits selbst Erfahrungen mit dem Tod gemacht.

Trauernde können sich bei uns aufgehoben fühlen, wie auch immer ihre Empfindungen gerade sind.
Wir bilden aus gutem Grund selbst aus. Jeder ist nicht nur professionell geschult, um einen reibungslosen Ablauf in den schwierigen Momenten des Abschied­nehmens zu garantieren, sondern auch voller Gefühl für die Situation der Hinter­bliebenen. Jeder im Team, egal ob noch jung oder schon älter, ob noch in der Ausbildung oder schon erfahren, hat das persönliche Bedürfnis, auch den letzten Weg verantwortungsvoll zu begleiten sowie offen und angemessen auf Trauernde zuzugehen. Wir lieben unseren Beruf. Denn er erfordert positive menschliche Eigenschaften und Empathie.

zeichung_menschen

11 Jahre Feuerbestattungen Wilhelmshaven